de / en

COVID-19: Informationen über die OQEMA Geschäftseinheiten und Distribution. Hier klicken

Patrick Barthels wird zum CEO der OQEMA Gruppe ernannt

Zum 1. Juli übernimmt Patrick Barthels die Position des CEO der OQEMA Gruppe. Er folgt damit Peter Overlack, der das Unternehmen seit 34 Jahren führt.

„Mich kann man nicht ersetzen“, meint Peter Overlack, CEO der OQEMA Gruppe, bei unserem Gespräch, „und wir haben das auch gar nicht erst versucht …“ Er lacht. „Aber mit Patrick Barthels tritt auf jeden Fall ein würdiger Nachfolger, der die OQEMA Gruppe sehr gut kennt, in meine Fußstapfen. Er ist dynamisch, stark vertriebsorientiert – und ein netter Kerl.“ Seine Erfahrung und seine Expertise seien eine gute Voraussetzung für das weitere Wachstum der OQEMA-Gruppe, welches er bereits in den letzten Jahren stark mitverantwortet habe, so Overlack weiter.
 
Patrick Barthels kam 2016 von Shell Chemicals zur OQEMA Gruppe. Seit 2020 ist er als CSO Teil des Vorstandes. Seine zukünftige Rolle als CEO der OQEMA Gruppe wird auch weiterhin einen starken Einkaufs- und Vertriebsfokus haben.
 
„Ich freue mich darüber, die OQEMA weiterhin aktiv mitzugestalten: Mit der Vision 2027 machen wir uns auf den Weg hin zu einer noch stärkeren Präsenz in Europa. Wir erweitern stetig unser Portfolio und unsere Expertise und haben ganz klar vor Augen, dass wir als Distributor die Aufgabe haben, nachhaltiger zu werden – hier haben wir im Bereich Kreislaufwirtschaft mit unseren eigenen Recyclinganlagen unseren Akzent in der Branche gesetzt“, betont Patrick Barthels.
 
Nach seinem Studium der Ökonomie, kombiniert mit Verfahrenstechnik (technisch orientierte BWL), an der TU in Stuttgart startete er seine Laufbahn am Fraunhofer-Institut für Organisation in Stuttgart (IAO) und wechselte nach verschiedenen Positionen bei einem Automobilzulieferer in den Shell-Konzern. Dort war er zunächst Logistikverantwortlicher Lubricants Europe, später dann Mitglied des DACH-Downstream-Führungskreises und zuletzt Commercial Manager Solvents Europa/AF/ME in Rotterdam. 
 
Am 1. Juli 2022 wird Patrick Barthels CEO der OQEMA Gruppe und löst somit Peter Overlack ab, der noch bis zum Oktober als Co-CEO fungieren wird, bevor er als Vorsitzender in den Aufsichtsrat der OQEMA Gruppe wechselt.
 
Zum Abschied des Inhabers und langjährigen CEO der Gruppe, Peter Overlack, bedankte sich Patrick Barthels für dessen „Vertrauen und die gemeinsame bisherige und zukünftige Reise. Ich halte es für einen besonderen Akt des Vertrauens, als erster CEO der Gruppe ohne ein Familienmitglied im Vorstand gewählt zu sein. Ich werde die Aufgabe weiter mit der nötigen Energie und Fairness wahrnehmen. Unser starkes Wachstum der letzten Jahre war nur möglich mit großem Teamgeist. Dieser, gepaart mit unserer Strategie, ist auch in Zukunft das Fundament unseres Erfolges. Wir wollen eine besonders menschliche Firma bleiben.“